Taschenliebe | Wenn Träume wahr werden: Chanel #1

When Chanel dreams come true…


Heute dreht sich hier auf dem Blog alles um die Luxusmarke Chanel. Warum? Gott was bin ich hibbelig und hab mich auf diesen Moment gefreut. Und endlich ist es so weit. Für mich ging vor ein paar Wochen nämlich ein kleiner großer Traum in Erfüllung. Ok seien wir ehrlich, ein großer Traum. Meine erste Chanel Tasche durfte nun endlich bei mir einziehen. Natürlich Second Hand weil die unverschämt hohen Preise im Laden sind mit der aktuellen „das Kind ist auf dem Weg – Situation“ nicht wirklich umsetzbar. Aber nach jahrelangem Schmachten, vielen OHs und AHs und vieler bewundernder Blicke auf ein paar dieser Taschenmodelle und auch deren Modeschmuck, hatte ich endlich etwas Glück und darf nun eine Chanel Tasche mein Eigen nennen.

 

Ihr werdet euch vielleicht denken: die hat uns gerade erst ihre Errungenschaft von Gucci vorgestellt (hier geht’s übrigens zum Blogpost) und nun tanzt sie mit ner Chanel Tasche an. Geld spielt hier wohl keine Rolex und wer hat der hat. Ich kann solche Gedankengänge sogar richtig gut nachvollziehen aber so ist es absolut nicht. Ich spare gezielt auf diese kleinen Schätze und kann mir das nicht einfach so leisten, auch wenn das in diesem kurzen Zeitraum vielleicht so aussehen mag. Die Gucci Tasche habe ich mir im Juli nach langem Überlegen gegönnt und sie war für ein Designerstück auch verhältnismäßig günstig (ich hab sie euch im ursprünglichen Blogpost verlinkt). Insofern man das Wort günstig in dieser Preiskategorie überhaupt sagen darf. Aber es gibt da ja wirklich weitaus teurere Exemplare. Nennen wir es also erschwinglich. Ich weiß natürlich auch wie materialistisch das klingt und so kann ich auch jeden verstehen der diese Art von Investition und Kauf nicht nachvollziehen kann. Aber ja, jeder hat seine Laster und wie ihr mittlerweile wisst, ist das eines der meinen. Und ich freu mich gerade riesig!

 

Chanel – ein Klassiker

 

Markenzeichen von Chanel sind nicht nur das kleine Schwarze sondern insbesondere deren Lederhandtaschen mit Steppnaht.

Neben Coco Chanel selbst und Karl Lagerfeld verbinde ich mit Audrey Hepburn, Grace Kelly und Jackie Kennedy die klassische Chanel Eleganz. Diese Frauen hatten einfach Klasse. Sie trugen das kleine Schwarze, ein Chanel Kostüm oder eine schlichte Handtasche mit so unglaublich viel Stil und Eleganz. Jede für sich war eine Stilikone. Coco Chanel, diese Damen, und vor allem auch der liebe und oft sehr unterhaltsame Karl (Randnotiz: ich liebe Jogginghosen und stehe dazu) haben diesen Modekonzern zu dem gemacht was er heute ist. Und mit einer Investition in einen Klassiker dieses Labels kann man meiner Meinung nach nicht viel falsch machen. Ob es das jemandem Wert ist, ist natürlich eine andere Frage. Ich persönlich spare mittlerweile voller Elan und Vorfreude auf diese Art von Handtaschen. Egal ob Vintage Raritäten, Taschen-Ikonen wie die Chanel Timeless Classic Flap Bag 2.55 oder die Chanel Boy Bag. Man kann einen Kauf hier getrost als langfristiges Investment und Wertanlage oder als ein künftiges Erbstück betrachten. Da die Preise regelmäßig angehoben werden und die Kollektionen meist klassisch, edel und zeitlos gehalten werden, sind diese Taschen immer heiß begehrt.

 

Meine Errungenschaft


Ich habe meine Chanel Tasche kürzlich Second Hand erstanden und bin mehr als zufrieden mit diesem Kauf. Ich liebe meine Burberry und Gucci Mini-Bag ebenfalls über alles und trage diese auch sehr oft, aber dieser Taschenkauf war meine bisher beste Investition. Dieses zeitlose und klassische Modell ist genau das wonach ich gesucht habe. Das Leder fühlt sich unglaublich hochwertig und qualitativ an, was bei einer Chanel Tasche natürlich nicht überraschen dürfte. Die Tasche ist aufgrund eines kürzeren Henkels (sieht der Chanel Timeless nur ähnlich) nicht Crossbody tragbar, was ich persönlich aber nicht als störend empfinde. Da ich in diesem Fall auf der Suche nach klassischer Eleganz war, bin ich mit dem Tragekomfort auf der Schulter, in der Armbeuge oder einfach nur mit dem Henkel in der Hand vollkommen zufrieden. Innen bietet sich im Übrigen genügend Stauraum für eine kleine Geldbörse, mein Handy, den Schlüssel und Taschentücher. Und es ist trotz dieser Dinge noch Platz für weitere Kleinigkeiten. 
Fazit: I’m in love 😁❤ 

 

  • Tasche: Chanel

 

Eure Julia 💋

Annerkung: *Werbung wegen freiwilliger Markennennung | keine Kooperation 




*Photography by Georg Schmidinger




7 Gedanken zu „Taschenliebe | Wenn Träume wahr werden: Chanel #1

  1. Da hast du aber eine gute Investition getätigt, liebe Julia. Chaneltaschen sind ja bekanntlich eine super Geldanlage. Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir eine ‚Boy‘ zu kaufen. Auf der Bank bringt das Geld ja nichts mehr. Da kann man es ja auch spazieren tragen, oder?
    Viel Spaß mit dem guten Stück wünscht dir
    Reni

    Gefällt mir

  2. Liebe Julia 😍
    Ein wundervolles Exemplar hast du gewählt und ich finde, dass sie perfekt zu dir passt.
    Eine Chanel steht natürlich auch auf meiner Wishlist aber ich denke ich werde mir davor erst eine Gucci zulegen.
    Ich bin bereits fleißig am sparen und wer weiß, vielleicht zieht dieses Jahr noch ein Täschchen ein.
    Und bitte rechtfertige dich nicht für diese Taschensucht 😉 wir Frauen sind doch im Grunde alle gleich *haha*

    Schönen Abend

    xoxo
    Heike

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s