Outfit | Das Jeanskleid: Willkommen zurück 

 #storyofmylife

Ich tippe gerade so vor mich hin. Schreibe diesen Beitrag für euch und sehe mir die dazugehörigen Fotos an. Dabei werde ich fast etwas nostalgisch und wehmütig. Nicht weil es schon so lange her ist oder weil ich diesen Beitrag mit etwas besonderem verbinde. Ich werde beim ansehen der Fotos einfach etwas traurig. Dieses Jeanskleid das meinen Babybauch so wunderschön umspielt, das sich so locker flockig vom Wind tragen lässt und dessen Farbe und Schnitt nicht passender für mich hätten sein können, weilt leider nicht mehr unter uns. Ganze 2x durfte es raus in die große weite Welt bevor es im Kleiderhimmel landete. R.I.P.

Ich bitte um eine kurze Schweigeminute.

So nun aber genug getrauert, denn ändern lässt sich das nun mal nicht. Ich weiß nicht wie es dazu kam, aber nachdem ich das Kleid zum zweiten Mal trug, fiel mir auf, dass es auf der Rückseite zwei wirklich große Löcher bzw. Risse hatte. Entweder ich bin beim Shooting irgendwo hängen geblieben oder es wanderte bereits fehlerhaft in meine Einkaufstüte. So oder so hätte ich das Kleid nur zu gern wieder nachgekauft. Leider gab es dieses Modell beim Zara des Vertrauens nicht mehr und auch auf Zalando bin ich noch nicht fündig geworden. Mal sehen ob ich es nicht doch nochmal ergattere. Nichts desto trotz liebe ich die Bilder mit diesem Kleid. Sie werden mich stets an meine Schwangerschaft erinnern. Und irgendwie finde ich mich in diesem Kleid einfach ganz besonders schön. Mein Bauch kommt unglaublich gut zur Geltung und ich mag das 😁

 

 

Das Jeanskleid


Denim war, ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil der Modewelt. Jeansstoff ist nicht mehr wegzudenken und so verwundert es auch nicht, dass jede Saison ein neues, altes Denim Stück zurück auf den Laufsteg und somit in die Läden kehrt.

Unschwer zu erkennen feiern Jeanskleider 2017 ihr großes Comeback. So kam auch ich nicht umhin mir diesen Sommer eines zuzulegen. In jedem Schaufenster, jedem Onlineshop, Jeder Modezeitschrift und so gut wie jedem Fashion Instagram Account wurden sie in Szene gesetzt. Egal ob gerade geschnittene Modelle im Hemddesign oder die femininere Variante mit Volant oder in A-Linie. Es gibt sie in allen Ausführungen und es ist für jeden Figurtyp etwas dabei. Ich persönlich habe relativ lange gesucht, habe aber schlussendlich das richtige Modell für mich gefunden. Wenn auch nur für kurze Dauer 😄

 

 

Mein Outfit

Da ich oben rum schmäler und untenrum etwas breiter gebaut bin, fühle ich mich in einem A-Linien Schnitt immer am wohlsten. So habe ich mich auch beim Jeanskleid für ein feminineres Modell mit diesem Schnitt entschieden. Da das Denim-Dress von Zara an sich etwas groß ausfiel, habe ich es unter der Brust mit einem Band abgebunden um eine Taille zu zaubern. Oder besser gesagt um den Babybauch in Szene zu setzen. Hätte ich derzeit keinen Bauch, hätte ich vermutlich zu einem Taillengürtel gegriffen. Hier ist jedem selbst überlassen mit welchen Accessoires er das Outfit pimpen möchte. Abgerundet habe ich meinen Look mit marineblauen Ballerinas und meiner mittelblauen Tasche von Freds Bruder. Ein Ton in Ton Outfit das geradezu nach Sommer schreit.

 

 

Wie gefällt euch das Kleid und bei wem durfte dieses Jahr ebenfalls ein Jeanskleid einziehen?

 

 

Eure Julia 💋

 

  • Jeanskleid: Zara
  • Schmuck: Zara
  • Schuhe: H&M
  • Tasche: Freds Bruder

 

*Photography by Georg Schmidinger




 

 

14 Gedanken zu „Outfit | Das Jeanskleid: Willkommen zurück 

  1. Früher hatte ich immer so eine Abneigung gegen Jeanskleider, v.a. weil die Stoffe oftmals richtig steif waren. Aber heute sind sie auch schon richtig weich, deswegen wäre es eine Überlegung wert 🙂 schade, dass dein Kleid so ein trauriges Schicksal ereilt hat 😦 vielleicht findest du ja bald einen schönen Ersatz.
    Liebe Grüße, Dorie
    http://www.thedorie.com

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Dorie,
      mir ging es gaaaanz genauso wie dir aber mittlerweile ist die Auswahl Gott sei Dank um einiges größer 🙂 mein Modell war wirklich irrsinnig weich und hat sich extrem gut angefühlt. Nix mit Steif und so. Ja das finde ich auch, vielen Dank für deine Anteilnahme 🙂 ich bin auf alle Fälle schon wieder fleißig in den Geschäften unterwegs ❤
      Liebe Grüße zurück, Julia

      Gefällt 1 Person

  2. Ach wie schade!! Das Kleid ist so schön!! Kann man es irgendwie unauffällig nähen?? Ich hasse es, wenn so schöne Teile kaputt gehen … es steht dir wirklich echt gut und ich liebe Jeans ja über alles – in allen nur mögliche Variationen 😊❤
    Alles Liebe, Sandra

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s