[GEDANKEN] es braucht nicht 90-60-90 || [OUTFIT] Blusenkleid mit Jeans, Gürtel und gelber Minibag

Da mein Blog für mich immer präsenter wird, dieser einen großen Teil meiner Freizeit einnimmt und es mir einfach einen riesen Spaß macht, spiele ich schon länger mit dem Gedanken nicht mehr nur Handy Fotos zu verwenden, sondern auch mal professionellere Bilder machen zu lassen. Da mein Mann aber nun mal kein Fotograf ist und ich nicht wirklich bereit bin dafür zu bezahlen, verwarf ich den Gedanken vorübergehend wieder. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt an dem ich mit meinem Schwager ins Gespräch kam. Glücklicherweise ist dieser nämlich Hobbyfotograf und ich fand seine Bilder immer schon unglaublich gut. Da ließen sich unserer beider Hobbys also vortrefflich kombinieren 😉! Gesagt getan… so verbrachten wir einen Samstag mit dem shooten mehrerer Outfits und 4 Stunden und einen Muskelkater später konnte ich nicht nur auf einen Tag der mir großen Spaß gemacht hat zurück blicken, sondern auch auf verdammt viele Fotos. Und das erste Outfit inklusive persönlicher Gedanken will ich euch nun heute vorstellen 😉
 

Es braucht nicht 90-60-90

Wer hätte gedacht, dass ich mal das Model mimen würde? Ich sicherlich nicht. Und das, obwohl ich keine Modelmaße mit 90-60-90 habe, sondern eine stinknormale Frau mit weiblichen Rundungen bin und gerade mal eine Größe von 162cm vorweisen kann. Seit ich so oft vor der Kamera posiere ist mein Selbstbewusstsein immens gestiegen und auch meinen Körper mag ich seither wie er ist. Das ist wohl auch der Grund warum mir das bloggen so viel Spaß macht, weil es eben nicht nur um Models geht, sondern um das Mädchen oder die Frau von nebenan. Jemand, mit dem man sich identifizieren kann. Deshalb lese ich bis auf die Instyle auch so gut wie keine Modezeitschriften mehr. Ich lese mittlerweile viel lieber alle möglichen Blogs im Netz. Dort findet man dünne, normale und dicke Frauen. Alle ganz individuell, so wie wir Frauen eben sind! 

Was ich damit sagen will: wir alle können das Model mimen, auch ohne Modelmaße. Wer sich schön fühlt, der strahlt das auch aus, egal ob dünn, normal oder dick. #fürmehrselbstliebe 

 

Das Outfit


Es dreht sich mal wieder um einen Klassiker, nämlich ALL BLACK. Für manche Top und für andere Flop. Ganz in schwarz trifft sicherlich nicht jedermanns Geschmack aber dennoch ist es ein Klassiker und in so gut wie jedem Kleiderschrank vorhanden. Jaja Mädels, nicht abstreiten, wir alle haben einfach zu oft „schwarz macht schlank“ gehört und gelesen, und ich vermute, dass nicht nur bei mir der Anteil schwarzer Kleidungsstücke von Jahr zu Jahr Zuwachs bekam 😉

Mein Outfit besteht also aus einer einfachen schwarzen Jeans, Boots, einem Blusenkleid und einem raffiniertem Bindegürtel. Und damit All Black nicht ganz so farblos wirkt, greife ich bei solchen Looks öfter mal zu meiner knallgelben Minibag, die noch für das gewisse Etwas sorgt. Obwohl ich ja finde, dass der Gürtel schon den gewissen WOW Effekt hervorruft 😉

 

iPhone 6S Plus vs. Kamera

Was man nun auf den professionelleren Fotos sehr gut erkennen kann, ist der Übergang der verschiedenen Materialien. Das ist mit meinem iPhone einfach nicht einzufangen. Ich mag die Struktur und den Kontrast von Blusenkleid, Jeans und Gürtel sehr, und freu mich, dass man diesen Materialübergang nun auch auf den Bildern konkret sieht. Von der Auflösung und dem Lichteinfall brauch ich glaub ich gar nicht erst anfangen, da hält ein iPhone nicht mal annähernd mit. Es wird zwar weiterhin Beiträge mit Handybildern geben, aber hin und wieder gibt’s nun auch ein paar Blogposts mit professionelleren Fotos. 

Wie gefällt euch mein erster Beitrag mit den Kamera Fotos und wie denkt ihr über 90-60-90? Ich freu mich wie immer über eure Kommentare 😉

 

Eure Julia 💋 

  • Blusenkleid: Zara
  • Jeans: Zara 
  • Minibag: H&M 
  • Gürtel: Mango 

*Photography by Georg Schmidinger




12 Gedanken zu „[GEDANKEN] es braucht nicht 90-60-90 || [OUTFIT] Blusenkleid mit Jeans, Gürtel und gelber Minibag

  1. Tja,
    und ich hab mich nicht getraut zu fragen weil ich deinem Mann nicht seine Lieblingsmodel „klauen“ wollte. Schöne Serie, wie eigentlich immer, aber wie du richtig sagst, bei den ClosUp´s sieht man besomnders schön die Strukturen und auch die Details. Das beste Beipiel für deine Aussage ist die Nahaufnahme mit dem geknoteten Gürtel!
    Und ich bin aus Erfahrung genau deiner Meinung, es bedarf keiner Modelmaße, es reicht Natürlichkeit und Ausstrahlung, und darin bist du ein bezauberndes Beispiel! Mach bitte weiter so!
    LG WOLF

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Wolf,
      erst mal danke für deinen so ausführlichen Kommentar, da freu ich mich wirklich immer sehr drüber! Vielen Dank für die lieben Komplimente und das Kompliment für die schönen Bilder geb ich natürlich an den Fotografen weiter 🙂 !
      Liebe Grüße, Julia

      Gefällt mir

  2. Wow! Die Bilder sind wirklich der Hammer, Süße! Man sieht direkt einen starken Unterschied zu deinen anderen Bildern und ich hoffe, dass dein Schwager ab jetzt mal öfter als Blogfotograf fungiert. Dein Outfit steht dir auch total, obwohl ich die süßen Kleider und das mädchenhafte an dir noch lieber mag. Aber solange du dich in dem Outfit wohl fühlst, hast du alles richtig gemacht. Und die gelbe Clutch ist eh der mega Hingucker!

    Ich sende dir liebste Grüße und Küsse und wünsche dir einen schönen Tag!
    Anna

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Anna,
      ich freu mich wirklich sehr über deinen ausführlichen Kommentar und dass du mal wieder auf meinem Blog vorbei geschaut hast 😃
      Ich hoffe auch dass ich meinen Schwager hin und wieder dazu überreden kann, ich bin auch so begeistert von seinen Bildern!
      Danke für das Kompliment ❤️ es ist tatsächlich etwas ungewohnt – ich in Jeans – da ich derzeit ja wirklich zu 90% Kleider und Röcke trage 😁
      Ganz liebe Grüße und Küsschen zurück 💋

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s