JA ICH WILL – Standesamt

… Fortsetzung zum Getting Ready [ – hier gehts zum Blogpost ] 


Ich hatte einen riesen Smiley aufgesetzt als ich meinen Zukünftigen nun endlich sah. Er trug diesen wunderschönen dunkelblauen maßgefertigten Anzug und sah unglaublich stattlich aus. Wir umarmten und küssten uns und dann begrüßte ich die Gäste. Zum Standesamt hatten wir 28 Gäste eingeladen, nur die engste Familie und Freunde. Ich muss sagen, dass einem im engen und vertrauten Kreis, die Nervosität ganz schön genommen wird. Die standesamtliche Trauung Begann um 11 Uhr und dauerte 30min. Es war wirklich schön aber absolut nicht vergleichbar mir der kirchlichen Trauung die noch folgen sollte. Wir hatten der Standesbeamtin aber auch von Anfang an gesagt, dass für uns ein Standesamt-Quickie völlig ausreichend ist, da für uns die Kirche einfach mehr Bedeutung hat. Nach der Trauung gratulierten uns alle recht herzlich und wir verabschiedeten uns vorerst fürs Paar-Fotoshooting mit unserem Fotografen. Unsere Gäste haben wir derweil beim Wirten um die Ecke untergebracht, damit uns ja keiner vom Fleisch fällt.Abzüglich der Fahrzeit hatten wir ziemlich genau 1 Stunde Zeit zum fotografieren, was wir auch beide als völlig ausreichend empfanden. Aufgrund des doch sehr schönen Wetters (dem Wettergott sei Dank) schwitzten wir ganz schön und von den 1000 Fliegen und Käfern die es sich unter meinen Tülllagen gemütlich gemacht haben, fang ich lieber gar nicht erst an. Das Shooting machte einen riesen Spaß, war aber doch auch ganz schön anstrengend. Sigi, unser Fotograf, gab uns einiges an Posen vor und ich gab ihm wiederum meine Instruktionen weiter, da Frau ja weiß was sie will und selbst einiges im Kopf hat. Auf der Rückfahrt zum Wirten machten wir noch einen kurzen Stopp bei einem Dixi Klo, das unserem Fotografen ins Auge stach. Ein bisschen Spaß muss sein 😉


Gegen 13:20 trafen wir wieder bei unserer derweil noch kleinen aber feinen Hochzeitsgesellschaft ein. Mein Mann (hach, wie toll das klingt) düste gleich weiter zur Kirche, da er unbedingt alle Gäste begrüßen und Willkommen heißen wollte. Ich als Braut sollte vor der Kirche aber noch von niemandem gesehen werden. Ich trank also mal nen halben Liter Mineral und schnabulierte genüsslich einen Kornspitz mit Schinken. Dieser Mythos, dass Bräute nichts essen können und keinen Hunger haben, traf auf mich also mal definitiv sowas von gar nicht zu. Nach dem Fotoshooting kippte ich vor Hunger nämlich fast aus den Latschen 😄. Nach diesem kurzen Päuschen fuhren meine Trauzeugin, ihr Mann Robert (bester Chauffeur ever) und ich, los Richtung Kirche. Kleines Hindernis: wir kamen nicht sofort aus der Parkgarage raus, da unser Parkticket nicht anerkannt wurde. Die Panik stand Robert ins Gesicht geschrieben. Aber keine Panik auf der Titanic, denn nach kurzer Rücksprache mit dem Personal durch das Ticket-Mikro beim Ausfuhrschranken, wurden wir entlassen und einer kirchlichen Trauung stand somit nichts mehr im Wege. Auf dem Weg zur Kirche wurde die Nervosität dann immer größer, mein Herz pochte wie wild und der Gedanke an 120 Menschen die ihre Augen gleich auf mich richten würden, lies mich total zappelig werden.

Fortsetzung folgt…

Eure Julia 💋

*Photography by Sigi Stöbich



7 Gedanken zu „JA ICH WILL – Standesamt

  1. Ui schön siehst du aus! Klingt nach einer wunderbaren Trauung!

    Das mit den Käfern in den Falten des Kleides hätte mir als absoluten Kriechtierfeind aber die Stimmung versauen können 😛 ich könnte mir auch nicht vorstellen etwas zu essen, mir schlägt sehr leicht etwas auf den Magen – vor allem Nervosität 😉

    Alles Liebe,
    Daniela

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Daniela,
      ja danke das war es ❤️
      Haha ja das kann ich verstehen, Gott sei Dank komm ich mit den Viechern halbwegs klar auch wenn wir in diesem Leben keine Freunde mehr werden 😄
      Ja das geht vielen so, ich bin da wohl ne Ausnahme und kann immer essen 😅
      Alles Liebe zurück 😘

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s