Getting Ready

Hallo ihr Lieben, 

lange musstet ihr warten aber nun ist es endlich so weit, ich berichte euch detailliert von Anfang bis Ende, über unseren Hochzeitstag 😉 

Ein wunderschöner, emotionaler und einmaliger Tag. Für mich bis jetzt definitiv der schönste Tag in meinem Leben ❤️

Ich hab so ein bisl hin und her überlegt wie ich denn am besten mit diesem Blogpost beginne… Was schreibe ich als Einleitung? Lege ich einfach los? Oder doch ein paar Worte vorab? Ich kam zu dem Entschluss, dass ich euch als erstes mal unseren Plan für den Tagesablauf nieder schreibe, damit ihr euch ein Bild machen könnt. Natürlich war dieser Plan für uns nur als Richtwert gedacht aber im Großen und Ganzen lief es sogar ziemlich genau so ab:

 

Tagesablauf

  • 6:00 Tagwache
  • 7:30 Frisur / Make-up
  • 9:00 Eintreffen der Brautjungfern
  • 10:30 Abfahrt
  • 11:00 Standesamt
  • 12:00-13:30 Paarshooting
  • 14:30 Kirche
  • 15:30 Gruppenfotos
  • 16:00 Agape
  • 17:00 Fotos von den Gästen fürs Gästebuch machen
  • 18:00 Abendessen
  • 20:00 Hochzeitstorte
  • 20:30 Hochzeitstanz
  • OPEN END – PARTY

 

Location: Burnerhof Ansfelden 

Band: VANEVER 

Fotograf: Sigi Stöbich 

Standesamt: Leonding

Kirche: Ansfelden (meine Taufkirche)

Sträußchen für die Brautjungfern
Mein Brautkleid
die Auflösung zum Brautschuhrätsel 😉

18.06.2016

Der Wecker wurde auf 0600 gestellt aber um 5:30 Uhr saß ich bereits kerzengerade im Bett. Der Wecker war also völlig unnötig gewesen. Meine Trauzeugin, die zugleich meine Freundin und Tante ist, hatte bei mir übernachtet – für den Fall der Fälle, dass die Braut vor Nervosität kein Auge zu bekommen sollte, musste nämlich für Unterhaltung gesorgt werden. Wieder Erwarten schlief ich aber wie ein Stein. Nachdem wir um 6:30 Uhr bereits fertig geduscht hatten und ich bei Kaffee Nr.3 angelangt war, war meine Nervosität nicht mehr abzustreiten. Ich hatte Hummeln im Arsch und konnte es nicht erwarten, dass es endlich losging.

Kurz vor 8 trudelten dann Fotograf, Friseurin und Schminktante ein um meine Trauzeugin und mich vorzeigetauglich zu machen.





Ein Gläschen Sekt half mir dabei mich etwas zu entspannen. Kurz vor 9 kamen dann meine 4 besten Mädels „die Brautjungfern“ um mit mir anzustoßen und zu Brunchen.



Gegen 9:45 halfen mir meine Mädels ins Brautkleid. Ein aufregender Moment, das sag ich euch. Und vor lauter Aufregung hätte ich auch fast meinen Brautschmuck vergessen. Was fatal gewesen wäre, denn die Ohrringe gehörten zum Brauch „etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes, etwas Blaues“. Ich trug eine schlichte Perlen Halskette, ein Perlen Armband und Perlen Ohrringe die ich von meinem Papa zum 18. Geburtstag bekommen hatte.

  • etwas Altes: Ohrringe
  • etwas Neues: Brautkleid
  • etwas Geliehenes: Handtasche
  • etwas Blaues: Strumpfband




Ein kleines Hoppala vor der Abfahrt durfte natürlich auch nicht fehlen:

Euphorisch und überglücklich fielen sich meine Sarah und ich in die Arme – sofort hörten wir es „Krrrch“ ein Knopf meines Kleides sprang weg. Aber keine Tragödie im noch Hause P, denn meine Brautjungfer Chrisi war sofort mit Nadel und Faden zur Stelle. Es hat schon was beruhigendes eine Semi-Schneiderin zur Freundin zu haben 😉



Um kurz vor 10:30 ging es dann ganz nach Zeitplan los Richtung Standesamt…


Fortsetzung folgt…

Eure Julia 💋

*Photography by Sigi Stöbich

13 Gedanken zu „Getting Ready

    1. Danke dir Alnis ☺️
      Ich wollte unbedingt ne halbwegs natürliche Frisur und hab mich daher für einfache Locken entschieden, bin so froh über die Entscheidung, ich hab mich pudelwohl gefühlt ❤️
      Ich freu mich und der nächste Beitrag lässt nicht mehr lange auf sich warten 😉
      Küsschen 💋

      Gefällt mir

  1. Wow das Kleid steht dir unglaublich gut – wie angegossen! Das mit dem Knopf ist einer meiner besten Freundinnen auch passiert – kurz vorm Standesamt im Auto! Zum Glück hatte ihre Oma Nadel und Faden mit! 🙂
    Ich bin schon so auf mehr Infos und Bilder gespannt! 🙂
    Ganz liebe Grüße, Leni

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Leni,
      VIELEN DANK ❤️❤️❤️
      na echt? Witzig 😄 fand das echt saukomisch und so kleine Hoppalas gehören irgendwie dazu – hat man später was zu erzählen 😁

      Thihi ich werd rot und freu mich rießig denn es kommen ja noch ein paar Beiträge und Bilder ☺️❤️

      Liebe Grüße zurück 💋

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s