Pizzatoasts

Da Essen zu meinen absoluten Lieblingsbeschäftigungen zählt, möchte ich euch heute eines meiner einfachsten Rezepte vorstellen: meine berühmt berüchtigten Pizzatoasts 😄


Ich trinke zum kochen übrigens unglaublich gern ein Gläschen Wein! Wer’s mir nachmachen möchte: Vorsicht, nicht mehr als 2 Gläser, damit man das Würzen noch im Griff hat 😄

Jetzt aber zu den Pizzatoasts: Ich mache dieses Essen besonders gern, wenn einige Gäste zu Besuch kommen. Wenn man einen Braten oder Schnitzel mit Beilagen für mehrere Leute macht, dann stresst mich das immer total! Alles muss gleichzeitig fertig sein und man steht noch in der Küche und werkt, während die Gäste schon da sind. Pizzatoasts sind für mich die ideale Lösung: geht super schnell, super einfach, super lecker und man kann alles vorbereiten.

 

Ich gestehe gleich vorweg: Mengenangaben sind definitiv nicht meins, ich koche immer nach Augenmaß und Gefühl. Verzeiht mir also, dass ich euch weder 1 Teelöffel, 10 Becher noch drölf Brisen vorgebe 😄

Das A und O für Pizzatoasts: TOASTBROT und geriebener KÄSE

Wir fangen mit dem Belag für die Pizzatoasts an, diesen könnt ihr auch einen Tag vorher machen. Dafür machen wir folgende Saucen:

Bolognese Sauce:

  • Hackfleisch/Faschiertes
  • Passierte Tomaten
  • Zwiebel und Knoblauch
  • Tomatenketchup
  • Italienische Kräuter aus der Tiefkühlabteilung
  • Salz und Pfeffer

Erst den Zwiebel und Knoblauch schneiden/pressen (sollte zwar klar sein, aber sicherheitshalber schreib ich es dazu, nicht dass jemand die ganze Zwiebel in die Pfanne schmeißt *g*) dann ein bisschen Öl in die Pfanne geben, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, das Hackfleisch braten bis es durch ist und dann die passierten Tomaten und nen Schuss Wasser dazu und köcheln lassen. Mit dem Tomatenketchup, Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig! Das sieht dann so aus:


Schinken-Rahm-Sauce:

  • Rahm
  • Creme Fraishe mit Kräuter
  • Schinken
  • Geriebener Käse
  • Roter Paprika
  • Mais
  • Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

 

 Man schneide den Paprika und den Schinken klein und gebe alle Zutaten in eine Schüssel. Jetzt alles kräftig verrühren! Fertig! Das sieht dann so aus:

 


Wenn ich die Schinken-Rahm-Masse und Bolognese-Sauce bereits am Vortag gemacht habe, mache ich meist ca. ne halbe Stunde bevor die Gäste kommen alles fertig:

  • Toastbrot auf dem Backblech auslegen
  • Toastbrot mit den vorgekochten/gemachten Massen belegen (1 Toastbrot = 1 Masse)
  • Dann noch geriebenen Käse oben drauf und fertig:

 

Wenn die Gäste eintrudeln, schiebe ich das Essen nur noch in den Ofen und kann mich ganz unserem Besuch widmen 😉

  

Pizzatoasts kommen bei meinen Gästen eigentlich immer gut an und sind auch perfekt für nen Mitternachts Nachschlag, den es bei uns wirklich immer gibt ❤️

Was sind eure liebsten Gerichte für mehrere Gäste oder ne Party 😃?

Eure Julia 💋

 

6 Gedanken zu „Pizzatoasts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s